Lexikon

Alle

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

0-9

Made in Green by Oeko-Tex

Vgl. Oeko-Tex-Standard
Produkte von ETERNA tragen das Label „Made in Green by Oeko-Tex“. Dieses löst seit 2015 den Oeko-Tex-Standard 100 plus ab. Der Oeko-Tex-Standard ist ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Produkte. Im Jahr 2000 wurde ETERNA als weltweit erstes Bekleidungsunternehmen mit dem Oeko-Tex-Standard 100 plus zertifiziert – als Zeichen schadstoffgeprüfter Produkte und einer durchgängig umweltverträglichen Produktion mit hohen Sozialstandards. Das Label kennzeichnet Produkte aus allen Stufen der textilen Kette, die aus schadstoffgeprüften Materialien mit Hilfe umweltfreundlicher Prozesse sowie unter sicheren und sozial verantwortlichen Arbeitsbedingungen hergestellt wurden. Darüber hinaus kann jeder mit dem Made-in-Green-Label ausgelobte Artikel anhand einer eindeutigen Produkt-ID beziehungsweise eines QR-Codes vom Konsumenten transparent zurückverfolgt werden.

 

Manschette

Ein kleines Detail, nämlich der Ärmelabschluss, die Manschette, macht oft den entscheidenden Unterschied aus, ob ein Hemd sportlich, klassisch, elegant oder gar festlich wirkt. Mehrere Möglichkeiten sind bei Manschetten möglich, unter anderem Sportmanschette, Zweiknopfmanschette, Umschlagmanschette und Kombimanschette.

 

Manschettenknopf

Der Manschettenknopf ist ein Accessoire, das zum Schließen der Umschlagmanschette verwendet wird und zugleich als Schmuckstück für Männer dient.

 

Marcella

Diese Stoffoptik geht auf die frühen Herrenhemden um 1910 in England zurück. ETERNA hat diesen Klassiker unter den Smokinghemden mit bewegter Oberfläche und mit erkennbaren Hoch-Tief-Stellen wiederbelebt. Der Griff fühlt sich reich und körnig an.

 

Niemand trägt gerne Kleidung, die nicht gut passt. Damit das Hemd oder die Bluse perfekt sitzt, ist es wichtig, auf die Passform und die richtige Größe zu achten. Oder sich gleich ein individuelles Hemd anfertigen zu lassen, was bei ETERNA dank CUSTOM MADE möglich ist. Aber egal, ob es um ein Hemd nach Maß oder nur die richtige Größe bei Konfektionskleidung geht: Wichtig ist es, seine Körpermaße zu kennen. Wie man diese richtig bestimmt, ist hier erklärt:
Die Ärmellänge wird im Stehen gemessen. Dies geschieht mit angewinkeltem Arm, wobei das Maßband an der Armaußenseite, dem sogenannten Ellenbogenpunkt, angelegt wird. Gemessen wird vom Schulterknochen bis zum gewünschten Manschettenende.

Um die richtige Kragenweite zu bestimmen, legt man ein Maßband um den Hals, knapp unterhalb des Kehlkopfes, an der Stelle, wo später der Kragen des Hemdes sitzen soll. Beim Messen sollte zwischen Hals und Maßband der Zeigefinger miteingeschlossen werden, damit der Kragen bequem sitzt und nicht einschneidet.

Der Umfang des Oberkörpers wird bei Damen als Oberweite bezeichnet, bei den Herren häufig als Rumpfgröße. Diese wird quer über der Brust an der stärksten Stelle (meistens auf Höhe der Brustwarzen) gemessen, von der linken zur rechten Seitennaht. Der ermittelte Wert wird dann mal zwei genommen, um den Umfang zu erhalten.

Um die Taillenweite zu ermitteln, wird quer über der Taille an der engsten Stelle gemessen, von der linken zur rechten Seitennaht. Um den Umfang zu erhalten, nimmt man das Ergebnis mal zwei.

Bei Damen ist oft auch die Hüftweite entscheidend für die Passform. Dazu wird der Hüftumfang an der breitesten Stelle der Hüfte waagerecht um den Körper gemessen.



Die Rumpflänge oder auch Hemdlänge wird direkt unterhalb des Kragens bis zum gewünschten Hemdende gemessen. Bei einem klassischen Hemd bietet sich eine Länge bis kurz unterhalb des Gesäßes an. Beim Abmessen sollte man beachten, dass sich das tatsächliche Hemdende beim Tragen aufgrund der Hemdfalten und Rückenform etwas nach oben zieht.

 

Maßhemd

Reine Maßhemden werden handvermessen angepasst oder die Maße werden per 3-D-Laserscan im Computer erfasst. Auch im CUSTOM MADE Programm von ETERNA können Hemden passgenau auf Stil und Figur abgestimmt werden – ganz einfach am heimischen Computer. Freie Wahl aus Stoff, Schnitt, Größen und Weiten sowie individuelle Stickereien machen aus einem Hemd ein persönliches Kleidungsstück. Zu den individuellen Merkmalen eines CUSTOM MADE Hemdes zählen auch verschiedene Kragen- und Manschettenformen. Weit mehr als 10.000 individuelle Optionen sind beim Programm CUSTOM MADE möglich.

 

Mélange

Der Begriff Mélange kommt aus dem Französischen und bedeutet Mischung. Hier werden beim Spinnprozess helle, dunkle oder sogar unterschiedlich farbige Fasern vermischt, um ein mehrfarbiges Garn zu erhalten. Am bekanntesten ist die edle Farbmischung Grau-Weiß.

 

Millefleurs

Der Begriff Millefleurs kommt aus dem Französischen und steht für „tausend Blumen“. Dabei handelt es sich um ein Allover-Muster mit sehr dicht gestreuten kleinen Blümchen, also ein sogenanntes Streublumenmuster. Besonders auf Blusen und Kleidern kommt dieses gut zur Geltung.

 

Millerayé

Der Name Millerayé stammt aus dem Französischen und bedeutet „tausend Streifen“. Erkennbar sind auf dem Stoff feine, dicht gewebte, in Längsrichtung angeordnete Streifen.

 

Modern Fit

Modern fit bezeichnet die moderne, schlanke Schnittführung bei ETERNA. Diese Schnittführung spricht diejenigen an, die den klassischen Look etwas modischer interpretieren wollen. Diese taillierte Schnittführung gibt es sowohl bei Damenblusen als auch Herrenhemden. Sie kann den Look klassischer und seriöser Outfits auf eine dezente Weise moderner machen. Weitere Passformen sind Comfort Fit und Slim Fit.