Lexikon

Alle

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

0-9

Sakko

Das Sakko ist ein wichtiges Bekleidungsstück der Herrenoberbekleidung in westlichen Ländern und wird auch Jackett genannt. Es ist eine an der Vorderseite mit Knöpfen verschließbare Jacke mit einem weit nach unten gezogenen Kragen (Revers), die entfernt an ein Hemd erinnert. Es gibt verschiedene Varianten, zum Beispiel mit einreihigen und zweireihigen Knopfleisten, mit mittlerem Rückenschlitz und mit zwei seitlichen Rückenschlitzen. Mit einem Hemd und einer Krawatte kann das Sakko entweder im Büro oder zu formellen Anlässen getragen werden. In der Freizeit kann es auch mit einer lässigen Chinohose oder Jeans und zum Polohemd oder T-Shirt kombiniert werden.

 

Satinbindung

Die Satinbindung, auch Atlasbindung genannt, ist neben Leinwand- und Köperbindung die dritte Grundbindung. Die Atlasbindung erkennt man sehr einfach an der Zweiseitigkeit des Stoffes. Die Oberfläche von Satin ist besonders glatt. Wegen ihres luxuriösen Glanzes werden Satinhemden bevorzugt als Galahemden eingesetzt. Satinbindungen werden gerne und gezielt im Wechsel mit anderen Bindungen verwendet, um schöne Matt-Glanz-Effekte zu erhalten.

 

Scheindreher

Scheindrehergewebe weisen eine gitterartige, luftige Struktur auf. Der Begriff geht zurück auf Imitationen der hochwertigen Drehergewebe, die auf speziellen Maschinen vor allem für Heimtextilien hergestellt werden. Das Gewebe ist luftdurchlässig und wirkt kühlend.

 

Schluppe

Bei der Schluppenbluse wird der Kragen wird durch eine Schluppe, ein Stoffband, verlängert. Die Schluppe wird entweder ordentlich zur Schleife gebunden oder locker geschlungen getragen.

 

Schusslancé

Unter Schusslancé versteht man Gewebe, die auf der rechten Warenseite in Querrichtung (Schussrichtung) ein punktuell platziertes Motiv aufweisen, wie beispielsweise kleine Punkte oder Quadrate. Auf der linken Warenseite findet man kurze flottende Fäden.

 

Seersucker

Seersucker besitzt eine bewegte Oberfläche, die bewusst zerknittert oder gerafft aussieht. Diese Optik wird über eine bestimmte Webart oder Ausrüstung erreicht. Besonders gut geeignet ist Seersucker für Sommerkleidung, da es wegen seiner reliefartigen Oberfläche nicht vollflächig am Köper anliegt und so die Wärme abhält und Luftzirkulation ermöglicht.

 

Seide

Seide ist eine feine natürliche Textilfaser und kommt ursprünglich aus China. Sie wird aus den Kokons der Seidenraupe, der Larve des Seidenspinners gewonnen. Seide besteht hauptsächlich aus Protein und verfügt daher unter allen Textilfasern über die beste Hautverträglichkeit. Ihre feine, glatte Faserstruktur lässt Seidengewebe geschmeidig und weich fallen. Typische Gewebearten bei Weiterverarbeitung der Seide sind Chiffon, Satin und Taft. Seide zeichnet sich durch ihren Glanz und ihre hohe Festigkeit aus. Seidenstoffe nehmen zudem Farben sehr gut auf. Seide isoliert sehr gut und hält deshalb im Winter warm und wirkt im Sommer kühlend. Seidenstoffe sind wasserempfindlich und müssen daher vorsichtig mit der Hand gewaschen werden.

 

Shirt

Ein Shirt ist ein kurzärmeliges, legeres Oberteil, meist aus Jersey-Stoff mit rundem Halsausschnitt. Unter dieser Bezeichnung laufen heute Shirts mit den unterschiedlichsten Ausschnitt- und Ärmelvariationen. Es gibt unter anderen das Langarmshirt und eine der bekanntesten Varianten, die mit halblangen Ärmeln, das sogenannte T-Shirt. In der Freizeit kann das Shirt so gut wie immer und überall getragen werden und ist zu allem kombinierbar.

 

Single-Jersey

Hierbei handelt es sich um Maschenware, also um Stoffe, die gestrickt oder gewirkt hergestellt werden. Eine Warenseite weist rechte Maschen auf und wirkt dadurch gerippt. Die zweite Warenseite zeigt linke Maschen, die eine glatte geschlossene Oberfläche bewirken. Single-Jersey ist dehnbar, weich und dünn.

 

Slim Fit

Slim Fit ist der Name der figurbetonten, engen Schnittführung der jüngsten ETERNA-Hemden-Linie. Durch die enge Passform sind diese sehr modischen Hemden vor allem für junge, trendbewusste Träger geeignet. Hemden und Blusen in Slim Fit heben das Modebewusstsein der Person meist auf geschmackvolle und unaufdringliche Art hervor. Weitere Passformen sind Comfort Fit und Modern Fit.

 

Smart Casual

Mit dem Begriff Smart Casual wird legere Kleidung zusammengefasst, die sich auch in der Arbeit tragen lässt: dunkelblaue oder schwarze Jeans, hochwertige T-Shirts und Polohemden.

 

Sportmanschette

Für den Ärmelabschluss gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei der klassischen Sportmanschette wird der einlagige Stoff mit einem Knopf geschlossen. Sie ist die am weitesten verbreitete Manschettenform. Oft sind zwei Schließknöpfe hintereinander angeordnet, so dass die Manschette je nach Handgelenksumfang zugeknöpft werden kann.

 

Stretch

Stretch dient als Oberbegriff für Stoffe, die durch den Einsatz von elastischen Fasern oder durch Ausrüstung dehnbar gemacht werden. Bei unseren verwendeten Baumwoll/Elasthangeweben wird die Elastizität durch Baumwollgarne mit einem Anteil synthetischer Elastikfaser erreicht. Je höher der Elasthananteil im Stoff, desto dehnbarer und schöner liegt er am Körper an. Er gewährleistet einen großen Tragekomfort sowie Formbeständigkeit, Strapazierfähigkeit und Pflegeleichtigkeit.

 

Stretch Non Iron

Hemden mit der Materialkombination Stretch Non Iron sind komfortabel dehnbar und gleichzeitig bügelfrei. Hemden mit dieser Veredelung verbinden somit beste Trageeigenschaften mit Pflegeleichtigkeit.

 

Strick

Strick bezeichnet die Herstellung eines Kleidungsstückes mit Hilfe von Faden oder Garn sowie zweier oder mehrerer Nadeln. Es gibt die unterschiedlichsten Strickmuster, wie zum Beispiel das Zopfmuster. Gestricke sind im Vergleich mit Geweben schwerer und durchsichtiger.

 

Swiss Cotton

Herren Hemden sollten edel aussehen und bequem sein, daher bestehen zahlreiche ETERNA Hemden aus Swiss Cotton, einer hochwertigen und bügelfreien Baumwollqualität aus der Schweiz. Dieses ausschließlich für ETERNA hergestellte Gewebe zeichnet sich aus durch seine erlesene Qualität und optimalen Tragekomfort. Unter dem Gütezeichen swiss+cotton verbergen sich sorgfältig ausgewählte extralange Bauwollfasern und hochwertige Verarbeitung, made in Switzerland. Weltweit erfüllt nur etwa 3 Prozent aller produzierten Baumwolle die hohen Qualitätsstandards von Swiss Cotton. Herrenhemden aus Swiss Cotton machen das Tragen eines Hemdes zum Hochgenuss und bestechen durch ihre Langlebigkeit.